Kontakt Senden nach oben

Pressemeldung

Neue Senioreneinrichtung in Würzburg - Baubeginn am Heuchelhof

Das ESW – Evangelisches Siedlungswerk und die Caritas Würzburg stellen gemeinschaftliches Projekt auf die Beine

Neue Senioreneinrichtung in Würzburg - Baubeginn am Heuchelhof

Das ESW – Evangelisches Siedlungswerk und die Caritas Würzburg stellen gemeinschaftliches Projekt auf die Beine

WÜRZBURG - In unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Gut Heuchelhof investiert der ESW Bauträger, ein Tochterunternehmen des ESW – Evangelisches Siedlungswerk, rund 20 Millionen Euro in den Neubau eines Seniorenzentrums. Es werden 78 Pflegeplätze in Einzel- und Doppelapartments, 20 Plätze für eine Tagespflege, 18 barrierefreie Seniorenwohnungen mit individuellem Betreuungsservice und ein Tages-Café entstehen. Nach Erteilung der Baugenehmigung im Juni unterzeichneten Klaus Kräutner, Geschäftsführer der ESW Bauträger, und Georg Sperrle, Geschäftsführer der Caritas-Einrichtungen gGmbH, noch im Juni die gemeinsamen Mietverträge für die stationäre Pflege und die Seniorenwohnungen. Die Tagespflege erwirbt die Caritas mit Unterstützung der Deutschen Fernsehlotterie, die einen Förderbetrag von 300.000 € zugesagt hat.

Der Baubeginn erfolgt laut ESW-Bauträger-Geschäftsführer Klaus Kräutner im August 2019. Aus diesem Anlass wurde die Grundsteinlegung als offizieller Start am 1. Oktober festgelegt. Die Fertigstellung des Seniorenzentrums ist für den Sommer 2021 geplant.

„Wir freuen uns, den Seniorinnen und Senioren, die am Heuchelhof oder im angrenzenden Stadtteil Rottenbauer leben, zukünftig ein umfassendes Wohn- und Unterstützungsangebot machen zu können. Wir bieten sicheres und selbstbestimmtes Wohnen und, je nach Wunsch und Erfordernis, professionelle Betreuung und Pflege. Dies ermöglicht älteren Menschen in ihrem gewohnten Stadtteil zu bleiben und weiterhin von ihren nachbarschaftlichen und familiären Kontakten zu profitieren", erklärt Georg Sperrle, der in Würzburg mit dem Haus St. Thekla, dem Marienheim und dem ElisabethenHeim drei weitere Senioreneinrichtungen verantwortet.